Vom 27. bis 28.05.2019 fand bei wechselnder Witterung das zweite Rennen der GH Moto im tschechischen Brünn statt. Am ersten Tag und noch idealen Bedingungen konnten Hüli und seine Kollegen des Teams „Wiener Wahnsinn - MRC 17er“ im Langstrecken Teambewerb den 2. Platz sichern. Am zweiten Tag war der Wettergott leider nicht mehr so gnädig. Bei strömendem Regen gelang Hüli im Supersport zwar ein Mörderstart, jedoch verlor das Vorderrad im Rennverlauf den Kontakt zum Asphalt und so schaute am Ende den 13. Platz heraus.

IMG 20190601 WA0004

            Hüli Brünn

 

MRC17er Piloten vom 13.04. bis 14.04.2019 on the Road

Motorrad Bergrennen Landshaag

Endlich nach monatelanger Vorfreude und Wartezeit war es auch für unseren Streetbiker Lukas Hülmbauer soweit. Nach der Winterpause machte er sich zum ersten Mal in Landshaag an den Start und nahm bei kühler Witterung auf der 3,6 km langen Strecke am spektakulären Bergrennen teil. „Gerissen hod a“ wie er uns informierte dort bedauerlicherweise nichts!

IMG 20190416 Landshaag 1

Hüli 2017

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an Lukas zum 3. PLATZ!!!

 

 

 

    Startnummer RD1 Slovakiaring RD2 Pannoniaring RD3 Brünn RD4 Slovakiaring RD5 Pannoniaring RD6 Brünn Gesamtwertung  
  GH MOTO Endpunktestand      
         
 Punktestand Smart Rider Cup  
         
1 Treu Oliver GSXR1000   771 20 11 16 11 9   67  
2 Breinessl Andreas YZF R6   85   16 10   10 25 61  
3 Hülmbauer Lukas CBR600RR MRC17er 277 2   13 16 13 16 60  
4 Rennhofer Dietmar CBR1000RR   911 13 25   8 5   51  
5

Schachner Heribert

CBR1000RR   192 16     10 25   51  

Klasse Open

Hier zeigten die Lokalmatadoren wo der Hammer liegt, Piri Racing fuhr einen ungefährdeten Startziel-Sieg nach Hause (mit 3Runden Vorsprung), Platz 2 ging an das italienische Patatonza Power B Team, Platz 3 an die führendender Gesamtwertung, unser Lietz Sport Team.

http://www.gh-moto.at/

​ 

GH MOTO Slovakiaring 2013

In der 1000er IOM Klasse ging "Autschi" Auer optimistisch ins Rennen. Er war mit seiner Lietz-BMW S 1000 RR das ganze Wochenende über der schnellste Pilot gewesen. Seine Maschine hat am schnellen Slovakiaring einen Leistungsvorteil gegenüber dem überaus stark fahrenden Andreas Gangl und Klaus Grammer kam nach einem Defekt am Nockenwellensensor nur sehr wenig zum Fahren. Beim Start war Auer schnell, Grammer langsam doch Gangl war das wohl irrste Schlitzohr an diesem Wochenende.

http://www.gh-moto.at/

Podium

​ 

Nächsten Termine

22Jun
22.06.2019
Clubfischen
22Jun
22.06.2019
GCC Venusberg
23Jun
23.06.2019
F1
23Jun
22.06.2019
GCC Venusberg
28Jun
28.06.2019
Clubsitzung
29Jun
29.06.2019
ÖEC Mountain
30Jun
30.06.2019
F1
30Jun
30.06.2019
MotoGP
30Jun
29.06.2019
ÖEC Mountain